Baureihe 445


Baureihe 445

"Meridian"

Achsfolge Bo'Bo'+2'2'+Bo'Bo'
Gattung k.A.
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h   Dienstlast 175,0 t
Treibrad-Ø k.A. mm
  Achslast max. k.A. t
Laufrad-Ø k.A. mm
  Sitzplätze gesamt k.A.
LüP bzw. LüK 82.270 mm   Stromsystem 16 ⅔ Hz, 15 kV AC
Dauerleistung 3.600 kW  

Indienststellung 1998
Ausmusterung/Zerlegung 2006

Betriebsnummern Endwagen:

445 001, 501

Betriebsnummern Mittelwagen:
845 001

 

Bei der Baureihe 445 (Meridian) handelt es sich um einen Prototypen, der nie in den Plandienst übernommen wurde.

 

Nach einer Testphase und verschiedenen Modifikationen (unter anderem am Laufwerk) wurde der Zug trotz erteilter EBA-Zulassung von der DB AG nicht weiter genutzt und war seit 2003 bei Bombardier Transportation in Henningsdorf abgestellt. 2006 wurde der Zug in Henningsdorf zerlegt.


Baureihe 4451

Stadler KISS

Achsfolge 2'Bo'+2'2'+2'2'+Bo'2'
Gattung k.A.
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h   Dienstlast 205,8 t
Treibrad-Ø k.A. mm
  Achslast max. k.A. t
Laufrad-Ø k.A. mm
  Sitzplätze gesamt

1. Klasse:   24

2. Klasse: 404

LüP bzw. LüK 105.220 mm   Stromsystem 16 ⅔ Hz, 15 kV AC
max. Leistung 3.000 kW  

Indienststellung 2012
Die Triebzüge sind noch im Dienst

Betriebsnummern Endwagen:

445 100-115 (ODEG)

Betriebsnummern Mittelwagen: