Die ersten Dampflokomotiven

in Deutschland


Der Adler

Die erste in Deutschland gefahrene Dampflokomotive

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Bauart
1A1 n2
Rostfläche 0,48 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.372 mm

Verdampfungsheizfläche
18,2 m²
Laufrad-Ø vorn
915 mm

Überhitzerheizfläche - m²
Laufrad-Ø hinten 915 mm
  Zylinder-Ø 229 mm
Länge über Puffer
7.620 mm
  Kolbenhub 406 mm
Höchstgeschwindigkeit ca. 65 km/h*
  Achslast max. 6,0 t
Leistung 21 PS
  Lokreibungslast 6,0 t
Kesselüberdruck 4,2 bar
  Lokdienstlast 14,3 t

Erstes Baujahr 1835

Ausmusterung 1857

 

betriebsfähiger Nachbau 1935**

nicht betriebsfähiger Nachbau 1952

Tender: 2 T 2


*Reisegeschwindigkeit: 24-28 km/h auf Anordnung des Direktoriums der Bayerischen Ludwigsbahn.

 

**Nach dem verheerendem Brand des Ringlokschuppens in Nürnberg-Gostenhof, im Jahr 2005, wurde der Adler ab Mitte April 2007 rekonstruiert. Die Rekonstruktion konnte im Oktober 2007 beendet werden. Der wichtigste Teil einer Dampflokomotive, der Kessel, wurde beim Adler glücklicherweise nicht so stark beschädigt, wie bei den übrigen Dampflokomotiven, da er noch mit Wasser gefüllt war. Somit konnte er neben einigen anderen Teilen für den Wiederaufbau wieder verwendet werden.

Seinen ersten Einsatz hatte der rekonstruierte Adler am 26. April 2008 zwischen Nürnberg und Fürth.


Die Saxonia

Die erste funktionstüchtige in Deutschland gebaute Dampflokomotive

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Bauart
B1 n2
Rostfläche 0,56 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.524 mm

Verdampfungsheizfläche
24,2 m²
Laufrad-Ø vorn
- mm

Überhitzerheizfläche - m²
Laufrad-Ø hinten 990 mm
  Zylinder-Ø 279 mm
Länge über Puffer
8.730 mm
  Kolbenhub 406 mm
Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
  Achslast max. k.A. t
Leistung 54 PS
  Lokreibungslast k.A. t
Kesselüberdruck 4,2 bar
  Lokdienstlast 11,0 t

Erstes Baujahr 1838

Ausmusterung bis 1844

 

betriebsfähiger Nachbau 1988

Tender: 2 T 2