Baureihe ET 31

Baureihe ET 31 (elT 13)

Achsfolge Bo'2' + Bo'2' + 2'Bo'
Gattung BC 4ü + BC 4ü + CPwPost 4ütr
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h   Dienstlast 145,1 t
Treibrad-Ø 970 mm
  Achslast max. 17,5 t
Laufrad-Ø 970 mm
  Sitzplätze gesamt 188
LüP bzw. LüK 64.730 mm   Stromsystem 16 ⅔ Hz, 15 kV AC
Nennleistung 1.460 kW 112 km/h  
Indienststellung 1936
Umbau durch die DB in Baureihe ET 32: 1950
Betriebsnummern: ET 31 001-013 (elT 1301 - elT1313)

 

Nach dem 2. Weltkrieg befanden sich in den westdeutschen Besatzungszonen noch vier Triebzüge (ET 31 002, 005, 010, und 012).

 

Zwei Triebzüge befanden sich auf dem Gebiet der sowjetischen Besatzungszone und kamen noch kurz in den Einsatz, bis sie 1946 als Reparationsleistung an die UdSSR abgegeben werden mussten.