Baureihe 614

Baureihe 614 (DB)

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'2' + 2'2' + 2'B'
Gattung k.A.
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h   Dienstlast 124,5 t
Treibrad-Ø 950 mm
  Achslast max. k.A. t
Laufrad-Ø 900 mm
  Sitzplätze gesamt 158
LüP bzw. LüK 79.460 mm   Kraftübertragung hydraulisch
Motorleistung 2 x 450 PS  

Indienststellung Prototypen (614 001-004): 1971

Indienststellung Serienfahrzeuge (ab 614 005): 1972-1975

Ausmusterung bis 2010

Betriebsnummern Motorwagen:

614 001-084

Betriebsnummern Mittelwagen:

914 001-042

 

Die Baureihe 614 ist eine direkte Weiterentwicklung der Baureihen 624 / 634 und unterscheidet sich von diesen nur in wenigen Details.

 

Der Schienenprüfzug der DB-Baureihe 719 (Wikipedia) wurde auf Grundlage der Triebzüge der Baureihe 614 aufgebaut.

Des Weiteren wurde 2006 ein zweiteiliger 614 (Triebköpfe 045 und 046)

in den Lichtraummesszug 719 045/046 umgebaut.