DB-Baureihe V 60


Baureihe 260 (V 60)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge C
  Fahrmotor
MTU GTO 6*
Treibrad-Ø
1.250 mm
  → Leistung  650 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  10.450 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
 4.400 mm
  Kraftstoffvorrat
 1.350-1.800 l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
150 kg Koks
Höchstgeschwindigkeit    60 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 12 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 48,3-49,5 t   Sifa / Indusi ja / nein
Reibungslast 48,3-49,5 t   Kraftübertragung hydraulisch
Erstes Baujahr 1956
Die Ausmusterung der Lokomotiven ohne Funkfernsteuerung wurde bis Anfang 2003 durchgeführt. Von den Lokomotiven mit Funkfernsteuerung sind noch viele im Einsatz.
Betriebsnummern: 260 001-019, 022-024, 027, 029-036, 049,049, 101-180, 201-347, 351-392, 400-433, 447-451, 501-618, 741-800, 842-896, 900-942

*auch MTU MB 12 V 493 AZ mit 650 PS

Baureihe 261 (V 60)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge C
  Fahrmotor
MTU GTO 6 / GTO 6 A
Treibrad-Ø
1.250 mm
  → Leistung   650 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  10.450 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
 4.400 mm
  Kraftstoffvorrat
 900-1.350 l
Drehgestellachsstand
 - mm
  Heizbrennstoff
150 kg Koks
Höchstgeschwindigkeit
60 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 13,5 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 53 t   Sifa / Indusi ja / nein
Reibungslast 53 t   Kraftübertragung hydraulisch
Erstes Baujahr 1955
Die Ausmusterung der Lokomotiven ohne Funkfernsteuerung wurde bis Anfang 2003 durchgeführt. Von den Lokomotiven mit Funkfernsteuerung sind noch viele im Einsatz.
Betriebsnummern: 261 001-004*, 042-045, 101-241, 424-426, 434-441, 443-446, 621-740, 801-841

*Vorauslokomotiven mit niedrigem Umlaufblech

1987 wurden die Lokomotiven der BR V60 als Kleinlokomotive eingestuft und seither als 360 (leichte Bauart) bzw. 361 (schwere Bauart) bezeichnet.

BR 360 / 361 Die Lokomotiven der BR 360 (leichte Bauart) bzw. 361 (schwere Bauart) befinden sich noch weitestgehend im Auslieferungszustand.
BR 362 / 363 Seit 1997 werden die Maybach-Motoren bei Aufarbeitungen durch Caterpillar-Zwölfzylindermotoren mit 632 PS ersetzt, wobei dieser Umbau nur noch bei Lokomotiven mit Funkfernsteuerung ausgeführt wird. Diese Lokomotiven tragen die Bezeichnungen 362 (leichte Bauart) bzw. 363 (schwere Bauart).
BR 364 / 365 Um den Betrieb der V60 wirtschaftlicher zu gestalten wurde der Einbau von Funkfernsteuerungen beschlossen und erlaubt damit Einmann-Rangierfahrten. Die so umgebauten Lokomotiven hießen Baureihe 364 (leichte Bauart) bzw. 365 (schwere Bauart).