V 160-Familie der DB


Baureihe 210

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MA 12 V 956 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 2.500 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor -
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung - PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.320 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff - l
Höchstgeschwindigkeit  160 km/h   Kesselspeisewasser - l
Anfahrzugkraft 24/16 t   Zugheizanlage elektrisch
Dienstlast 79 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 79 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1970

1981 erfolgte ein Umbau aller Lokomotiven in die Baureihe 2189.

In den Jahren 2004-2006 wurden schließlich alle ehemaligen 210 ausgemustert.

Betriebsnummern: 210 001-008 (umgezeichnet in 218 901-908)

mit zusätzlicher Gasturbine T 53-L-13 mit 1.200 PS

Baureihe 215 Vorserie

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MB 16 V 652 TB**
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MWM AKD 412 Z
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung 22 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 2.700 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff 670 l
Höchstgeschwindigkeit  130/140* km/h   Kesselspeisewasser 2.800 l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage Dampf
Dienstlast 79-80 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 79-80 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1968
Die Ausmusterung erfolgte zu Beginn der 2000er
Betriebsnummern: 215 001-010

*ab 215 005 = 140 km/h
** auch mit MAN V 6 V 23/23 TL mit 2.150 - 2.500 PS

Baureihe 215

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MB 16 V 652 TB*
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MWM AKD 412 Z
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung 22 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.050 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff 690 l
Höchstgeschwindigkeit  140 km/h   Kesselspeisewasser 2.850 l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage Dampf
Dienstlast 77,5 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 77,5 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1968/69
Ausmusterung 2000-2008
Betriebsnummern: 215 011-150

*auch MAN V 6 V 23/23 TL mit 2.500 PS

Im Jahr 1974 erhielten die Lokomotiven 215 030-032 bei der Firma Krupp ein dieselelektrisches Heizaggregat.

BR 225
In den Jahren 2001-2003 wurden 68 Lokomotiven der BR 215 und 6 Lokomotiven der Vorserien-218 durch DB-Cargo übernommen. Da für den Güterverkehr die Dampfheizung nicht mehr benötigt wird, wurde diese gegen ein Vorwärm- und Warmhaltegerät ersetzt. Die so umgebauten Lokomotiven erhielten die neue Baureihenbezeichnung 225 (ex 215) bzw. 2258 (ex 218).

Baureihe 216 Vorserie (V 160)

"Lollo"

Aufnahme: © Stefan Carstens Drehscheibe Online-Beitrag
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MD 16 V 538 TB*
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MWM 2 K 412 Z/Z
Länge über Puffer  16.000 mm   → Leistung 18 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.160 / 2.980 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff 840 / 880 l
Höchstgeschwindigkeit  120 km/h   Kesselspeisewasser 3.000 l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage Dampf
Dienstlast 74 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 74 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1960
Ausmusterung 1978-1984**

Betriebsnummern: 216 001-009

*auch MTU MB 16 V 652 TB mit 1.900 PS

**genaue Termine:

Betriebsnummer EDV-Nummer z-Stellung Ausmusterung
V 160 001 216 001-8 01.01.1982 28.01.1982
V 160 002 216 002-6 28.09.1978 18.03.1979
V 160 003 216 003-4 05.03.1984 30.04.1984 (jetzt DB-Museumslok)
V 160 004 216 004-2 03.02.1981 22.08.1981
V 160 005 216 005-9 02.05.1979 21.09.1979
V 160 006 216 006-7 03.02.1981 22.08.1981
V 160 007 216 007-5 03.04.1978 06.06.1978
V 160 008 216 008-3 26.01.1979 27.05.1979
V 160 009 216 009-1 16.03.1978 06.06.1978

Baureihe 216 010 Vorserie (V 160)

Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MD 16 V 538 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MWM 2 K 412 Z/Z
Länge über Puffer  16.000 mm   → Leistung 18 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.080 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff 850 l
Höchstgeschwindigkeit  120 km/h   Kesselspeisewasser 3.000 l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage Dampf
Dienstlast 74 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 74 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1963
Ausmusterung 22. August 1979 (z-Stellung 08.Juni 1979)
Betriebsnummer: 216 010

Baureihe 216 (V 160)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MB 16 V 652 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MWM AKD 2 K 412 Z/Z
Länge über Puffer  16.000 mm   → Leistung 18 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 2.700 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff 670 l
Höchstgeschwindigkeit  120 km/h   Kesselspeisewasser 2.850 l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage Dampf
Dienstlast 75,5-77 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 75,5-77 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1964
Ausmusterung bis 2004
Betriebsnummern: 216 011-224

BR 226
2003 wurden im Streckendienst nicht mehr benötigte Lokomotiven der BR 216 für den Einsatz als ICE-Hilfslok umgerüstet und künftig als BR 226 geführt. Dazu wurden im DB-Werk Bremen die Dampfheizung durch Webasto-Standheizungen und entsprechende Ausgleichsgewichte ersetzt. Zusätzlich wurde eine Scharfenbergkupplung montiert.
Seit 2004 stehen Lokomotiven der Baureihe 218 für die Aufgaben zur Verfügung und lösten die 226 ab, welche 2005 verschrottet wurden.

Baureihe 217 Vorserie (V 162)

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MB 16 V 652 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MAN D 3650 HM 3 U
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung 500 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.330/2.780 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff - l
Höchstgeschwindigkeit  120 km/h   Kesselspeisewasser - l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage elektrisch
Dienstlast 79-81,5 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 79-81,5 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1965
Ausmusterung 30. März 2010 (bisher nur 217 003-3 / Stand 2012)*
Betriebsnummern: 217 001-003

*genaue Termine:

Betriebsnummer EDV-Nummer z-Stellung Ausmusterung
V 162 001 217 001-7 __.__.2011  
V 162 002 217 002-5 06.09.2011  
V 162 003 217 003-3 10.09.2007 30.03.2010

Baureihe 217

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MB 16 V 652 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 1.900 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor MAN D 3650 HM 5 U
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung 500 PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.150 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff - l
Höchstgeschwindigkeit  130 km/h   Kesselspeisewasser - l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage elektrisch
Dienstlast 79,5 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 79,5 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1968
Ausmusterung (zum Teil) 2009-2010, z-Stellung bis 2011*
Betriebsnummern: 217 011-022

*genaue Termine:

EDV-Nummer z-Stellung Ausmusterung
217 011-6 04.11.2009 26.08.2010
217 012-4 __.__.2011  
217 013-2 16.04.2009 26.08.2010
217 014-0 22.10.2009 26.11.2009 (Verkauf an das DB-Museum Koblenz-Lützel)
217 015-7 27.08.2010  
217 016-5 06.04.2009 26.08.2010
217 017-3 17.12.2011  
217 018-1 23.07.2009 26.08.2010
217 019-9 __.__.2011  
217 020-7 06.04.2009 26.08.2010
217 021-5 __.__.2011  
217 022-3 26.04.2008 26.08.2010

Baureihe 218 Vorserie

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU V 6 V 23/23 TL*
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 2.500 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor -
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung - PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.150 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff - l
Höchstgeschwindigkeit  130 km/h   Kesselspeisewasser - l
Anfahrzugkraft 24/17 t   Zugheizanlage elektrisch
Dienstlast 78,5-76,5 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 78,5-76,5 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1968
Ausmusterung zum Teil 2000-2010**

Betriebsnummern: 218 001-012

*auch MTU MC 12 V 956 TB mit 2.500 PS

**genaue Termine:

EDV-Nummer z-Stellung Ausmusterung   EDV-Nummer z-Stellung Ausmusterung
218 001-6 25.05.2000 31.10.2000   218 007-3 14.12.2003 11.09.2004
218 002-4 - -   218 008-1 - 30.06.2003
218 003-2 - -   218 009-9 - -
218 004-0 26.04.2008 30.03.2010   218 010-7 15.01.2004 10.09.2004
218 005-7 - -   218 011-5 - -
218 006-5 - -   218 012-3 18.06.2004 12.11.2005
BR 2258

In den Jahren 2001-2003 wurden. neben den 68 Lokomotiven der BR 215, sechs Lokomotiven der Vorserien-218 durch DB-Cargo übernommen. Diese sechs Lokomotiven erhielten die neue Baureihenbezeichnung 2258.


Baureihe 218

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MA 12 V 956 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 2.500 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor -
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung - PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.100 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff - l
Höchstgeschwindigkeit  140 km/h   Kesselspeisewasser - l
Anfahrzugkraft 24/16 t   Zugheizanlage elektrisch
Dienstlast 80 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 80 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1971

Der Großteil der Lokomotiven gehört noch immer zum Einsatzbestand der DB.

Ausmusterung 218 901-908: 2004-2006

Betriebsnummern: 218 101-499, 901-908*

 

*Die Lokomotiven 218 901-908 wurden aus den Gastturbinenloks der Baureihe 210 umgebaut. Nach ihrer Ausmusterung wurden alle Lokomotiven verschrottet.

 

Mit 218 217-8 und 218 218-6 wurden dann 1974 die ersten Versuchsträger für eine neue Farbgeneration vorgestellt. 218 218-6 wurde Anfang 1974 die erste Lokomotive der Bundesbahn in der neuen ozeanblau-beigen Lackierung. 218 217-8 erhielt einen daran angelehnten Versuchsanstrich in denTEE-Farben  rot-beige.

 

Fortan wurde ozeanblau-beige zur neuen Standardfarbe für die 218, während die 218 217-8 in weinrot-beige ein Einzelgänger blieb und im Jahr 2002 umlackiert wurde. 2010 wurde 218 105-5 in Anlehnung an 218 217-8 weinrot-beige lackiert.


Baureihe 219 (V 169)

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B'B'   Fahrmotor MTU MD 16 V 538 TB
Treibrad-Ø 1.000 mm   → Leistung 2.150 PS
Laufrad-Ø - mm   Hilfsmotor -
Länge über Puffer  16.400 mm   → Leistung - PS
Gesamtachsstand 11.400 mm   Kraftstoffvorrat 3.330 l
Drehgestellachsstand 2.800 mm   Heizbrennstoff - l
Höchstgeschwindigkeit   130 km/h   Kesselspeisewasser - l
Anfahrzugkraft 24/16 t   Zugheizanlage elektrisch
Dienstlast 76,7 t   Sifa / Indusi ja / ja
Reibungslast 76,7 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1965
Ausmusterung (DB) 1978

Betriebsnummer: 219 001

mit zusätzlicher Gasturbine LM 100 PA 104 mit 900 PS


1985 wurde die Lokomotive an ein italienisches Gleisbauunternehmen verkauft. 1998 holte die Firma Railimpex die Lokomotive wieder zurück nach Deutschland und lies sie von der Firma Gmeinder aufarbeiten. 2001 (Ende Oktober) wurde die Lok an die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (EVB) verkauft und ist seither vor Güterzügen in Hamburg, Bremen und Bremerhaven eingesetzt.