Kleinlokomotiven der DB


Diesel-Kleinlokomotiven

Baureihe Kö I

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B
  Fahrmotor
Jung, Junkers,
Kaelble, KHD
Treibrad-Ø
850 mm
  → Leistung 25-30 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  5.300-6.040 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.500 mm
  Kraftstoffvorrat
30-50 l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  18-24 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft k.A. t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 7,5-9 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 7,5-9 t   Kraftübertragung mechanisch
Erstes Baujahr 1933
Ausmusterung 1939-1962
Betriebsnummern: Kö 0028-0079

Baureihe 311 (Kö I)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B
  Fahrmotor
Kaelble F 125,
KHD A 4 L 514
Treibrad-Ø
850 mm   → Leistung 30, 39 / 50 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  5.475 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.500 mm
  Kraftstoffvorrat
56 l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  18-23 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 2,75 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 8-10,2 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 8-10,2 t   Kraftübertragung mechanisch
Erstes Baujahr 1934/1935
Ausmusterung bis 1989
Betriebsnummern: 311 185-281 mit Lücken

Baureihe 321 (Kö II)

Achsfolge B   Fahrmotor KHD A 6 M 517/617*
Treibrad-Ø
850 mm   → Leistung 118/128 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  6.450 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.500 mm
  Kraftstoffvorrat
110 l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  30 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 4,6 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 15,1-16 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 15,1-16 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1934
Umbau in Baureihen 322-324 bis Februar 1974
Betriebsnummern: 321 001-626 mit Lücken

*auch Kaelble GN 130 s mit 128 PS

Baureihe 322, 323 & 324 (Kö II)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B   Fahrmotor Kaelble GN 130 s*
Treibrad-Ø
850 mm   → Leistung 128 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  6.450 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.500 mm
  Kraftstoffvorrat
110, 150, 180 l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  30 / 45 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 4,6 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 15,1; 16; 17 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 15,1; 16; 17 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1952/1954/1959
Ausmusterung bis 1999
Betriebsnummern 322: 322 001-663
Betriebsnummern 323: 323 001-999 nicht fortlaufend nummeriert
Betriebsnummern 324: 324 001-060

*auch KHD A 6 M 517/617 mit 118/128 PS

Baureihe 331, 332 & 333 (Köf III)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Achsfolge B   Fahrmotor
MWM RHS 518 A**
Treibrad-Ø
950 mm   → Leistung 240 PS
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  7.830 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.800 mm
  Kraftstoffvorrat
270 l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  30/45 km/h*   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 5,5; 6,8; 8,5 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 20,3-24,2 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 20,3-24,2 t   Kraftübertragung hydrauisch
Erstes Baujahr 1959
Ausmusterung Baureihe 332: ab Mitte der 1990er***

Betriebsnummern 331: 331 001-003 (Prototypen)
Betriebsnummern 332: 332 002, 005-062, 064-210, 212-317, 701-702, 801, 901-902
Betriebsnummern 333: 333 001-251 mit Lücken, 333 901-902


*Die drei Prototypen 331 001-003 hatten anfangs eine Höchstgeschwindigkeit von

30 km/h. In den 1980er Jahren wurde sie auf 45 km/h Höchstgeschwindigkeit umgebaut und erhielten folgerichtig ab 1992 die Baureihenbezeichnung 332.

**auch Kaelble MD 140 a mit 240 PS

***Von den Baureihen 333 und 335 sind noch immer viele Lokomotiven im Einsatz.


BR 335
1984 rüstete die DB 20 Lokomotiven der BR 333 mit Funkfernsteuerung aus, um diese von den anderen Lokomotiven der BR 333 unterscheiden zu können wurden diese 1988 in die neue BR 335 umgezeichnet. In den Folgejahren wurden weitere 200 Loks umgebaut.

 


Akku-Kleinlokomotiven

  Ks 4013, Ks 4015 (381 101-5)

Achsfolge Bo   Akkumulator
6 Ma 380
Treibrad-Ø
850 mm   → Kapazität
360 Ah
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  5.600 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.500 mm
  Kraftstoffvorrat
- l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  30 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 2,05 t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 11 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 11 t   Kraftübertragung elektrisch
Erstes Baujahr 1930

Ausmusterung Ks 4013 (381 001): 06.02.1967

Ausmusterung Ks 4015 (381 101): 01.02.1973

Betriebsnummern: Ks 4013, Ks 4015 (später 381 101-5)

Die Bezeichnung Ks wurde 1960 in Ka geändert.
Ks = Kleinlokomotive mit Speicher-Antrieb
Ka = Kleinlokomotive mit Akku-Antrieb

Ks 4071-4989 mit Lücken (381 001-022, 201)

Aufnahme: © Sammlung Werner Consten www.railpix.de
Achsfolge B   Akkumulator 6 GiS 400
Treibrad-Ø
850 mm   → Kapazität 360 Ah
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer  6.450 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.506 mm
  Kraftstoffvorrat
- l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  25 km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft k.A. t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 16,3/17 t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 16,3/17 t   Kraftübertragung elektrisch
Erstes Baujahr 1935
Ausmusterung 1968-1996**

Betriebsnummern: 381 001-008, 010-022, 381 201

Die Bezeichnung Ks wurde 1960 in Ka geändert.
Ks = Kleinlokomotive mit Speicher-Antrieb
Ka = Kleinlokomotive mit Akku-Antrieb

 

**Termine der Ausmusterung

EDV-Nummer

alte Nummer

Ausmusterung

381 001-7

381 002-5

381 003-3

381 005-6

381 006-4

381 007-4

381 008-2

381 010-8

381 011-6

381 012-4

381 013-2

381 014-0

381 015-7

381 016-5

381 017-3

381 018-1

381 019-9

381 020-7

381 021-5

381 022-3
381 201-3

Ka 4817

Ka 4819

Ka 4820

Ka 4862

Ka 4864

Ka 4869

Ka 4903

Ka 4905

Ka 4909

Ka 4910

Ka 4986

Ka 4989

Ka 4867

Ka 4979

Ka 4983

Ka 4984

Ka 4985

Ka 4987

Ka 4990

Ka 4991

Ka 4071

16.07.1978

30.09.1968

30.09.1968

31.12.1980

29.01.1975

08.11.1975

02.04.1969

01.10.1968

02.04.1969

18.03.1979

01.07.1968

02.04.1969

01.02.1969

18.03.1979

27.04.1976

03.02.1976

11.04.1968

01.07.1996

26.02.1968

19.02.1977

01.03.1970

Quelle: www.deutsche-kleinlok.de

Ks 4992, 4993 (382 001, 101)

Achsfolge B   Akkumulator 6 GiS 400
Treibrad-Ø
850 mm   → Kapazität 360 Ah
Laufrad-Ø
- mm
  Hilfsmotor -
Länge über Puffer 6.432 mm
  → Leistung - PS
Gesamtachsstand
2.524/2.565* mm
  Kraftstoffvorrat
- l
Drehgestellachsstand
- mm
  Heizbrennstoff
- l
Höchstgeschwindigkeit  30/26* km/h   Kesselspeisewasser
- l
Anfahrzugkraft 3,1/4,2* t
  Zugheizanlage
-
Dienstlast 21/22* t   Sifa / Indusi nein / nein
Reibungslast 21/22* t   Kraftübertragung elektrisch
Erstes Baujahr 1955

Ausmusterung 382 001: 01.01.1997 (danach S-Bahn Hamburg)

Ausmusterung 382 101: 30.06.1983

Betriebsnummern: 382 001, 101

*Werte für Lokomotive 382 101

Die Bezeichnung Ks wurde 1960 in Ka geändert.
Ks = Kleinlokomotive mit Speicher-Antrieb
Ka = Kleinlokomotive mit Akku-Antrieb