Baureihe 95


Baureihe 950 (preuß. T 20)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Bauart
1'E 1' h2

Rostfläche 4,30 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.400 mm

Verdampfungsheizfläche
198,81 m²
Laufrad-Ø vorn
850 mm

Überhitzerheizfläche 62,50 m²
Laufrad-Ø hinten 850 mm
  Zylinder-Ø 700 mm
Länge über Puffer
15.100 mm
  Kolbenhub 660 mm
Höchstgeschwindigkeit 65 km/h
  Achslast max. 19,5 t
Leistung 1.620 PS
  Lokreibungslast 95,3 t
Kesselüberdruck 14 bar
  Lokdienstlast 127,4 t

Erstes Baujahr 1922

Ausmusterung 1981

Betriebsnummern: 95 001-045
Betriebsgattung: Gt 57.19

 

Nach Einführung des EDV-Nummer-Systems unterschied die Deutsche Reichsbahn bei der Baureihe 95 anhand der ersten Stelle der Ordnungsnummer, um welche Art der Feuerung es sich handelte.

Die ölgefeuerten 95er erhielten eine "0" an erster Stelle, die kohlegefeuerten 95er eine "1".


Baureihe 9566 (Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn)

Aufnahme: © Wikipedia: Carsten Krüger - Wassen (Creativ Commons-Lizenz)
Bauart
1'E 1' h2

Rostfläche 3,96 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.100 mm

Verdampfungsheizfläche
180,90 m²
Laufrad-Ø vorn
850 mm

Überhitzerheizfläche 54,40 m²
Laufrad-Ø hinten 850 mm
  Zylinder-Ø 700 mm
Länge über Puffer
12.450 mm
  Kolbenhub 550 mm
Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
  Achslast max. 17,1 t
Leistung k.A. PS
  Lokreibungslast 81,7 t
Kesselüberdruck 14 bar
  Lokdienstlast 102,5 t

Erstes Baujahr 1920

Ausmusterung 1951-1970

Betriebsnummern: 95 6676-6679
Betriebsgattung: Gt 57.16