Baureihe 58


Baureihe 580, 1 (preuß. G 121, sächs. XIII H)

Bauart
1'E h3

Rostfläche 3,28 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.400 mm

Verdampfungsheizfläche
195,63 m²
Laufrad-Ø vorn
1.000 mm

Überhitzerheizfläche 77,72 m²
Laufrad-Ø hinten - mm
  Zylinder-Ø 560 mm
Länge über Puffer
20.340 mm
  Kolbenhub 660 mm
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
  Achslast max. 17,1 t
Leistung 1.636 PS
  Lokreibungslast 84,3 t
Kesselüberdruck 14 bar
  Lokdienstlast 98,8 t

Erstes Baujahr 1915

Ausmusterung 1957 (BR 580), 1951 (BR 581)

Betriebsnummern: 58 001-015, 101-114
Betriebsgattung: G 56.17
Tender: pr 2'2' T 21,5, sä 3 T 21, sä 2'2' T 21

Baureihe 582-3, 4, 5, 10-21 (bad., sächs., württ., preuß. G 12)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Bauart
1'E h3

Rostfläche 3,88 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.400 mm

Verdampfungsheizfläche
192,43 m²
Laufrad-Ø vorn
1.000 mm

Überhitzerheizfläche 68,42 m²
Laufrad-Ø hinten - mm
  Zylinder-Ø 570 mm
Länge über Puffer
18.495 mm
  Kolbenhub 660 mm
Höchstgeschwindigkeit 65 km/h
  Achslast max. 16,7 t
Leistung 1.540 PS
  Lokreibungslast 82,5 t
Kesselüberdruck 14 bar
  Lokdienstlast 95,7 t

Erstes Baujahr 1917

Ausmusterung 1976

Betriebsnummern: 58 201-225, 231-272, 281-303, 311-318, 401-462, 501-543, 1001-2148
Betriebsgattung: G 56.16
Tender: pr 3 T 20, pr 2'2' T 31,5

 

Die Baureihe 58 2-3, 4, 5, 10-21 wurde konstruiert, da es sich im Ersten Weltkrieg als sehr nachteilig für die Instandhaltung und Bedienung der Lokomotiven erwiesen hatte, dass jede Länderbahn ihre eigenen Lokomotivtypen hatte und es auch keine Normierung gab.

Die G 12 entstand auf Basis der Preußischen G 121 und einer von Henschel für die Kaiserlich Ottomanische Generaldirektion der Militäreisenbahnen (C.F.O.A.) gebauten 1'E-Lokomotive.


Baureihe 5830 (Umbau DR)

Aufnahme: © www.dampflok-bilder.de.gg
Bauart
1'E h3

Rostfläche 3,71 m²
Treib- und Kuppelrad-Ø
1.400 mm

Verdampfungsheizfläche
172,30 m²
Laufrad-Ø vorn
1.000 mm

Überhitzerheizfläche 65,40 m²
Laufrad-Ø hinten - mm
  Zylinder-Ø 570 mm
Länge über Puffer
21.630 mm
  Kolbenhub 660 mm
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
  Achslast max. 17,4 t
Leistung 1.615 PS
  Lokreibungslast 83,3 t
Kesselüberdruck 16 bar
  Lokdienstlast 97,2 t

Umbau 1958

Ausmusterung 1981

Betriebsnummern: 58 3001-3056
Betriebsgattung: G 56.17
Tender: pr 2'2' T 31,5, DR 2'2' T 28